Philippe Claudel – Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung

🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

 

Der Tod hat ihm alles genommen. Er besitzt nichts mehr. Er ist tausende Kilometer entfernt von einem Dorf, das es nicht mehr gibt, tausende Kilometer entfernt von den verlassenen Gräbern, eilig ausgehoben für die, die nur wenige Schritte weiter gestorben waren. Er ist tausende Tage entfernt von einem Leben, das einst schön und glücklich war.“

Monsieur Linh ist einer von vielen Flüchtlingen, die mit dem Schiff in ein fernes, ihnen fremdes land kommen. Er hat Schwierigkeiten sich in der ungewohnten und unfreundlichen neuen Umgebung einzugewöhnen. Liebevoll kümmert er sich um seine kleine Enkelin Sang-diû, sie ist die Einzige, die ihm von seiner Familie geblieben ist.

Eines Tages verlässt er die Flüchtlingsunterkunft und lernt im Park Monsieur Bark kennen. Keiner der beiden alten Männer versteht die Sprache des Anderen. Trotzdem sind sie nicht sprachlos. Gesten und Mimik sagen oft mehr als viele Worte. Sie fühlen sich im Inneren verbunden, denn beide sind auf ihre Art wie entwurzelte Bäume.

Leise und sehr gefühlvoll schildert Philippe Claudel diese besondere Freundschaft. „Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung“ ist ein unwahrscheinlich warmherziges, intensives, aber aber auch melancholisches Buch. Mich hat es emotional stark angesprochen, zum Schluss liefen mir die Tränen übers Gesicht.

Der einzige winzige Wermutstropfen waren die für meinen Geschmack teilweise zu kurzen Kapitel.

Trotzdem ist Philippe Claudel ein neuer Stern an meinem Autorenhimmel.

OT: La petite fille de Monsieur Linh
Gebundene Ausgabe: 126 Seiten
Verlag: Kindler (Juli 2006)
ISBN-10: 3463404982
ISBN-13: 978-3463404981
Gelesen: November 2007

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2007, Belletristik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s