Charlotte Link – Die letzte Spur

Elaine Dawson wollte zur Hochzeit ihrer Freundin Rosanna nach Gibraltar fliegen. Aber durch den tückischen Londoner Nebel kam der Flugverkehr zum Erliegen. So blieb ihr nur die Wahl auf dem Flughafen zu übernachten, denn alle Hotels in der Umgebung waren ausgebucht, oder die Einladung des hilfsbereiten Herren anzunehmen und bei ihm Obdach zu finden. Bei Rosanna kam Elaine nie an.5 Jahre später bekommt die ehemalige Journalistin Rosanna, die ihren Vater in London besuchen will, von ihrem ehemaligen Chefredakteur ein verlockendes Angebot. Sie soll eine Serie über verschwundene Menschen schreiben und dazu den Stand der Dinge neu recherchieren. Einer von diesen Fällen ist der ihrer Freundin Elaine. Entgegen dem Willen ihres Mannes übernimmt Rosanna diesen Auftrag. Sie fliegt nach London und ist schnell in eigene Nachforschungen verstrickt.

Diesen Roman von Charlotte Link würde ich auch eher als Spannungsroman bezeichnen, für einen Thriller reichte mir die Spannung nicht aus, denn stellenweise verflüchtigte sie sich doch. Wie bei allen ihren Romanen gibt es auch in diesem verschiedene Handlungsfäden, die anfangs scheinbar nichts miteinander zu tun haben, sich aber zum Ende hin entwirren. Allerdings kam ich bei diesem Buch schon relativ zeitig der Lösung recht nahe. Auch sprachlich war dieser Roman gewohnt einfach geschrieben und deshalb sehr flüssig zu lesen. Allerdings waren einige Dialoge etwas zu konstruiert und wirken dadurch gekünstelt. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass die Charaktere nicht so fein gezeichnet wurden, wie ich schon in anderen Romanen von ihr vorfand. Ich habe doch nun einiges an diesem Buch benörgelt. Das heißt aber nicht, dass mich dieses Buch nicht gut unterhalten hätte. Der Unterhaltungswert war gut. Das Buch lies sich schnell und leicht lesen. Aber ich habe schon wesentlich mitreißendere Bücher von Charlotte Link gelesen. In einem Arbeitszeugnis würde wohl der Satz zu finden sein: Sie legte einen Roman auf solidem Niveau vor.

Mein Fazit: „Die letzte Spur“ ist ein unterhaltsamer Roman von Charlotte Link, der sich schnell als Zwischenlektüre liest. Es ist ein gutes, aber bei weitem nicht ihr bestes Buch.


Broschiert: 637 Seiten
Verlag: Goldmann TB
ISBN-13: 978-3442464586

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2008, Krimi/Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s