Susan Vreeland – Das Mädchen in Hyazinthblau

Kurzbeschreibung (www.amazon.de)

Menschen spiegeln sich in dem, was sie lieben und woran ihr Herz hängt: Ein Gemälde von Vermeer bezaubert alle, die es besitzen, und begleitet sie auf ihrem Lebensweg. Das geheimnisvolle Mädchen in Hyazinthblau wird über die Jahrhunderte zum stummen Zeugen alltäglicher und dramatischer Schicksale.

 

Meine Meinung

In „Das Mädchen in Hyazinthblau“ wird die Geschichte des Vermeer-Gemäldes von der Gegenwart bis zurück zu seiner Entstehung im 17. Jahrhundert erzählt. Dabei hat sich Susan Vreeland nur auf einige wenige Ereignisse beschränkt. Zu Beginn des Buches erwartete ich, dass sich mir Zusammenhänge zwischen den Generationen, die im Besitz des Bildes waren, erschließen. Dem war nicht so. Mit jedem neuen Kapitel wurde auch eine neuer Abschnitt aus der Geschichte des Bildes erzählt. Oft musste ich mich erst orientieren, in welcher Zeit ich mich nun befand, denn nicht immer waren Jahreszahlen oder bedeutende Ereignisse benannt worden. So empfand ich dieses Buch auch als ein wenig hingeworfen. Ein verbindendes Element zwischen den Kapiteln fehlte mir. Erst als ich ganz am Ende des Buches die Dankksagung las, wurde mir klar, dass es sich um eine Zusammenstellung von Kurzgeschichten handelte, die Susan Vreeland als Buch veröffentlichte. Einzelne dieser Kurzgeschichten haben mir sehr gut gefallen, aber einige empfand ich auch als sehr oberflächlich, weil die Charaktere nur ansatzweise skizziert wurden. Hätte ich gewusst, dass die Autorin hier lediglich Artikel für verschiedene Zeitungen zusammengefügte hat, wäre ich wohl mit anderen Erwartungen an das Buch gegangen, so bin ich doch eher enttäuscht worden.

 

Gebundene Ausgabe: 236 Seiten * Verlag: Diana * ISBN-13: 978-3828400481

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2008, Belletristik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s