Monatsarchiv: Dezember 2008

Jodi Picoult – In einer regnerischen Nacht

Maggie MacDonald hat Krebs im Endstadium. Als ihr Ehemann, Jamie, das Leiden seiner Frau nicht mehr ertragen kann, erfüllt er ihr ihren letzten Wunsch, er tötet sie. Nach seiner Tat stellt er sich der Polizei. Dazu fährt er in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2008, Belletristik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

“Lesen!” die 39.

Die neue Sendung „Lesen!“ ist seit gestern im Netz abrufbar. Gast von Elke Heidenreich ist Richard David Precht.     Folgende Bücher werden vorgestellt:     Wer bin ich, und wenn ja, wie viele? – Richard David Precht Legende – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Hans Fallada – Wolf unter Wölfen

Berlin, Sommer 1923. Die Inflation galoppiert, die Verzweiflung und Aussichtslosigkeit der Menschen ist grenzenlos. Wolfgang Pagel wohnt mit seiner Freundin Petra Ledig in der Georgenkirchstraße im dritten Hinterhof, vier Treppen bei Pottmadam, die untervermietet. Ursprünglich entstammt er einer angesehenen Familie, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2008, Klassiker/Weltliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ines Thorn – Galgentochter

Auf dem Frankfurter Galgenberg wird die Leiche einer Hure neben einem aufgehängten Hund gefunden. Der Richter sieht es als erwiesen an, dass es sich dabei um einen Selbstmord handelt. Auf die Argumentation seiner Frau Hella und deren Mutter Gustelies gibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2008, History, Krimi/Thriller | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Iwan A. Gontscharow – Oblomow

Der russische Gutsbesitzer Oblomow verlässt nur ungern seine Liegestatt. Dort empfängt er seine Besucher, dort verbringt er den Tag, dort schmiedet er große Pläne, die er aber nie umsetzt. Der Schlafrock ist sein liebstes Kleidungsstück. Im Nichtstun sieht er seinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2008, Klassiker/Weltliteratur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen