Jeffery Deaver – Der Täuscher

Der Täuscher

Jeffery Deaver

OT: The Broken Window

Gebundene Ausgabe: 544 Seiten

Verlag: Blanvalet Verlag

ISBN-13: 978-3764502966

In diesem 8. Fall des Ermittler-Duos Lincoln Rhyme/Amelia Sachs wird es für den gelähmten Ermittler Rhyme persönlich. Sein Cousin Arthur Rhyme wurde wegen Mordverdacht inhaftiert. Auf den ersten Blick erscheint die Beweislast erdrückend zu sein. Bei näherer Betrachtung, wird deutlich, dass es mehrere ähnlich gelagerte Fälle gibt. Den wahren Mörder gilt es nun schnellstens zu finden. Doch das erweist sich als äußerst kompliziert, denn der perfide Täter tarnt sich, indem er durch Datendiebstahl fremde Identitäten annimmt. So beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn das Morden geht weiter…

Jeffery Deavers Thriller sind für mich ein Garant für gute und spannende Unterhaltung und diesem Anspruch wird auch dieser 8. Fall um die Ermittler Rhyme/Sachs gerecht. Vom Aufbau sind die einzelnen Fälle sehr ähnlich. Es gibt einerseits die Ermittlerperspektive, dem gegenüber steht die des Täters, der dabei aber nicht identifiziert wird und in diesem Part des Thrillers in der Ich-Form erzählt. Darüber hinaus taucht der Leser mit jedem neuen Fall der Reihe etwas tiefer in das Privatleben und die Vergangenheit der beiden Ermittler ein. Aber jeder Fall ist anders, sowohl von der Thematik als auch vom Spannungsaufbau. In diesem steht der Diebstahl, der Missbrauch und die Manipulation von persönlichen Informationen im Mittelpunkt. Dabei wird aufgezeigt, wie Daten aus dem Gebrauch von Rabatt-, Geld- und Kreditkarten, Spuren im Internet, Informationen aus verschiedensten Verträgen Lebensgewohnheiten widerspiegeln und den Menschen gläsern werden lassen. Ein brisantes Alltagsproblem, bei dem jeder darauf baut, dass seine persönlichen Daten nicht in falsche Hände kommen.

Auch sprachlich ist dieser Thriller ein echter Deaver, dessen Stil durch eine flüssige Schreibweise und den konsequenten Aufbau eines Spannungsbogen unter Verwendung jeder einzelnen Spur gekennzeichnet ist. So wird der Leser förmlich von Kapitel zu Kapitel getrieben. Es gibt immer wieder neue Wendungen, schnell taucht ein Verdacht auf, nur, um ein paar Seiten später wieder verworfen zu werden. Die Charaktere werden brillant beschrieben und der Aufbau des Thrillers ist gewohnt intelligent. Er spielt mit den Ängsten der Menschen und ist absolut nachvollziehbar.

Mein Fazit: „Der Täuscher“ ist für mich der beste – weil auch aktuellste – Deaver, den ich bisher gelesen habe. Dem Leser wird Spannung und Unterhaltung auf höchstem Niveau geboten. Ich kann diesen Thriller uneingeschränkt jedem Liebhaber dieses Genres empfehlen.

Lincoln-Rhyme-Reihe

1. Fall Die Assistentin/Der Knochenjäger – 1997 – OT: The Bone Collector

2. Fall Letzter Tanz – 1998 – OT:The Coffin Dancer

3. Fall Der Insektensammler – 2000 – OT: The Empty Chair

4. Fall Das Gesicht des Drachen – 2002 OT: The Stone Monkey

5. Fall Der faule Henker – 2003 – OT: The Vanished Man

6. Fall Das Teufelsspiel – 2005 – OT: The Twelfth Card

7. Fall Der gehetzte Uhrmacher – 2006 – OT: The Cold Moon

8. Fall Der Täuscher – 2008 – OT: The Broken Window

Über den Autor (www.amazon.de)

Jeffery Deaver gilt als einer der weltweit besten Autoren intelligenter psychologischer Thriller. Wie kaum ein anderer beherrscht der von seinen Fans und den Kritikern gleichermaßen geliebte Jeffery Deaver den schier unerträglichen Nervenkitzel, verführt mit falschen Fährten, überrascht mit blitzschnellen Wendungen und streut dem Leser auf seine unnachahmliche Art Sand in die Augen. Seit dem ersten großen Erfolg als Schriftsteller hat er sich aus seinem Beruf als Rechtsanwalt zurückgezogen und lebt nun abwechselnd in Virginia und Kalifornien. Seine Bücher wurden in 12 Sprachen übersetzt und haben ihm bereits zahlreiche renommierte Auszeichnungen eingebracht. Die kongeniale Verfilmung seines Romans „Die Assistentin“ unter dem Titel „Der Knochenjäger“ (mit Denzel Washington und Angelina Jolie in den Hauptrollen) war weltweit ein sensationeller Kinoerfolg und hat dem faszinierenden Ermittler- und Liebespaar Lincoln Rhyme und Amelia Sachs eine riesige Fangemeinde erobert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2009, Krimi/Thriller abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s