Alexandre Dumas – Der Graf von Saint Hermine

Der Graf von Saint Hermine

Alexandre Dumas


Gebundene Ausgabe: 1040 Seiten

Verlag: Blanvalet Verlag

ISBN-13: 978-3764502270

Am Grafen habe ich mich versucht, bis zur Seite 100 bin ich gekommen und dann habe ich das Buch wieder ins Regal gestellt. Nein, es war nicht die falsche Zeit für das Buch, das war kein Dumas, wie ich ihn erwartete. Vom Lesegefühl blieb alles aus, was für mich einen Dumas auszeichnete. Es ist wohl wahr, dass dieses Buch unvollendet blieb, aber das trifft sicher nicht nur das Romanende. Mir fehlte der Charme und auch die Spannung, was ich in den Musketieren und auch im Grafen von Monte Christo fand. Naja, wenn man Bücher aus Nostalgiegründen kauft, ist ein Fehlkauf halt nicht ausgeschlossen. Aber im Regal macht es sich richtig gut.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2009, History veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Alexandre Dumas – Der Graf von Saint Hermine

  1. Hella schreibt:

    Ging mir auch so. Ich verstehe die positiven Amazon-Rezensionen nicht. Haben die das gleiche Buch zur Grundlage, welches wir gelesen haben???

  2. Sylvia Lebler schreibt:

    Sieht auch ungelesen wunderschön aus, das Buch. Und siehste Heike, genau das kann ich nicht. Ich MUSS alle Bücher lesen, sobald ich sie gekauft habe, weil sie mich sonst aus dem Regal heraus fast anspringen, wenn ich abbreche und sie zurückstelle. Und so habe ich mich schon durch manche meiner Lieben hindurchgequält, bei einigen hat es sich insgesamt gesehen doch gelohnt.

    Liebe Grüße, Sylvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s