Die Vorleser – Bücherliste vom 26.03.2010

Am Freitag, 26. März 2010, ab 23.00 Uhr sind die „Vorleser“ wieder im ZDF zu sehen. Als Gast wird Ulrich Noethen ewartet.

Hier nun die Bücherliste aus dem Vorleser-Newsletter, den ich heute in meinem Postfach hatte.

Weitere Informationen zur Sendung sind unter www.dievorleser.zdf.de zu finden.

Michela Murgia
Accabadora
Aus dem Italienischen von Julika Brandestini
Gebundene Ausgabe, 176 Seiten
Verlag Klaus Wagenbach, 2010
ISBN: 3803132266
17,90 Euro

Miljenko Jergović
Freelander
Aus dem Kroatischen von Brigitte Döbert
Gebundene Ausgabe, 232 Seiten
Schöffling Verlag, 2010
ISBN: 3895613932
19,90 Euro

Anne Weber
Luft und Liebe
Gebundene Ausgabe, 188 Seiten
S. Fischer Verlag, 2010
ISBN: 310091046X
17,95 Euro

Ijoma Mangolds „3 Bücher in 3 Minuten“:

Simon Winder
Germany, oh Germany.
Ein eigensinniges Geschichtsbuch.

Aus dem Englischen von Sigrid Ruschmeier
Gebundene Ausgabe, 448 Seiten
Rowohlt Verlag, Reinbek, 2010
ISBN: 3498073729
19,95 Euro

Benjamin von Stuckrad-Barre
Auch Deutsche unter den Opfern
Broschierte Ausgabe, 336 Seiten
Kiepenheuer & Witsch, 2010
ISBN: 3462042246
14,95 Euro

Mark Twain
Sommerwogen. Eine Liebe in Briefen.
Aus dem Amerikanischen von Alexander Pechmann
Gebundene Ausgabe, 304 Seiten
Aufbau-Verlag, 2010
ISBN: 3351033036
16,95 Euro

Weitere Titel:

Mariana Leky
Die Herrenausstatterin
Gebundene Ausgabe, 208 Seiten
DuMont Literatur und Kunst Verlag, 2010
ISBN: 3832195777
18,95 Euro

Herta Müller
Niederungen
Hörbuch, gelesen von Herta Müller , Albert Kitzl , Marlen Diekhoff
3 CDs, 206 Minuten Spielzeit
Hörbuch Hamburg, 2010
ISBN: 3899036220
19,95 Euro

Eric Karpeles
Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit
Aus dem Amerikanischen von Volker Ellerbeck
Gebundene Ausgabe, 352 Seiten
DuMont Buchverlag, 2010
ISBN 3832192761
34,95 Euro

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Empfehlungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Vorleser – Bücherliste vom 26.03.2010

  1. Steffi schreibt:

    Vielen Dank für die Erinnerung … kann mir mal einer einen triftigen Grund nennen, warum gute TV-Sendungen immer so spät kommen? :-X

    • Karthause schreibt:

      Ich habe nur eine Erklärung für die späten Sendetermine: Kämen die Sendungen eher, müsste der aktive Leser seine Lektüre unterbrechen. So kann er in aller Ruhe den Abend über lesen, dann das Buch zur Seite legen, die Sendung verfolgen und dann vollkommen beglückt ins Bett gehen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s