Tom Rob Smith – Ohne jeden Zweifel

Ohne jeden Zweifel

Tom Rob Smith

Originaltitel: The Farm
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag:
Manhattan
ISBN-13:
978-3442546787

Kurzbeschreibung (Quelle: amazon.de)
Für Daniel ist die Nachricht ein Schock: Seine Mutter, die seit einigen Monaten mit ihrem Mann in Schweden lebt, wurde in die Psychiatrie eingeliefert. Tilde leide unter Verfolgungsangst und Wahnvorstellungen, behauptet Daniels Vater. Doch Tilde selbst, die aus Schweden zu ihrem Sohn nach London flieht, erzählt eine ganz andere Geschichte. Eine von vertuschten Verbrechen in einer eingeschworenen kleinen Gemeinschaft und dem Verschwinden einer jungen Frau in jener abgelegenen Gegend Schwedens. Doch niemand will ihr glauben. Nun ist Daniel ihre letzte Hoffnung. Tilde schildert ihm die Ereignisse der vergangenen Monate, immer in der Angst, dass auch er an ihrem Verstand zweifeln könnte …

Über den Autor (Quelle: amazon.de)

Tom Rob Smith wurde 1979 als Sohn einer schwedischen Mutter und eines englischen Vaters in London geboren, wo er auch heute noch lebt. Er studierte in Cambridge und Italien und arbeitete anschließend als Drehbuchautor. Mit seinem Debüt »Kind 44« gelang Tom Rob Smith auf Anhieb ein internationaler Bestseller. Der in der Stalin-Ära angesiedelte Thriller basierte auf dem wahren Fall des Serienkillers Andrej Chikatilo und wurde u. a. mit dem »Steel Dagger« ausgezeichnet, für den »Man Booker Prize« nominiert und bisher in 30 Sprachen übersetzt. Nach »Kind 44« und »Kolyma« schloss der Autor seine Trilogie um den Geheimdienstoffizier Leo Demidow mit dem Roman „Agent 6“ ab.

Meine Meinung

„Ohne jeden Zweifel“ habe ich an einem Stück ausgelesen. Das zeigt, es handelt sich dabei um einen sehr flüssig zu lesenden Roman. Tom Rob Smith schafft es, den Leser bei der Stange zu halten. Allerdings muss ich sagen, es war nicht der besondere Thrill, der mich am Buch bleiben ließ, ich wollte wissen, was wahr und was Lüge ist. Geschickt baut der Autor durch die Erzählungen der Mutter und die Telefonate des Vaters Szenen ein, die den Leser auf Irrwege bringt. Bis auf den letzten Abschnitt, in dem Tom Rob Smith die Aufklärung inszeniert, ist man sich im Unklaren, welcher Seite man mehr Glauben schenkt. Der gesamte Roman wirkte von Beginn an sehr düster und bedrückend auf mich. Die Personen waren für dieses Genre gut gezeichnet, besonders die Verzweiflung der Mutter wurde sehr realistisch beschrieben.

Auch ich würde das Buch eher nicht als Thriller ansehen. Die Spannung basierte zwar auf den Ängsten der Mutter, mir fehlte es aber am „Nervenkitzel“. Dafür kommt der Roman ohne blutige Szenen daher und braucht auch keine großen Gemetzel. Das unterscheidet ihn schon mal von anderen Exemplaren dieses Genres.

Mich hat „Ohne jeden Zweifel“ zweifellos gut unterhalten. Das Buch gefiel mir deutlich besser als „Kolyma“ und „Agent 6“, wobei man vom Inhalt keinerlei Vergleiche ziehen kann. Ein wenig haben mich die teilweise sehr kurzen Kapitel gestört, solch einen Aufbau mag ich grundsätzlich nicht allzu sehr.

In „Ohne jeden Zweifel“ zeigt sich Tom Rob Smith von einer stilistisch anderen Seite als bei den drei zuvor veröffentlichten Romanen. Wer bei „Ohne jeden Zweifel“ etwas Ähnliches wie diese erwartet, könnte eventuell enttäuscht werden. Ich fand diesen Thriller gelungen, spannend und ungewöhnlich konstruiert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2013, Krimi/Thriller abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tom Rob Smith – Ohne jeden Zweifel

  1. buzzaldrinsblog schreibt:

    Eigentlich lese ich kaum Thriller, über diesen habe ich aber bereits vor wenigen Tagen eine schöne und aussagekräftige Besprechung gelesen. Deine Eindrücke bestätigen mich nun darin, dass das Buch auf jeden Fall auf meine Wunschliste wandern wird. 🙂

    • Karthause schreibt:

      Wenn du dich von der Genrezuordnung „Thriller“ nicht irritieren lässt und du lediglich einen spannenden Roman erwartetst, wirst du sicher nicht enttäuscht werden. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s