Das blaue Sofa

Am Freitag, 28. November 2014, strahlt das ZDF eine neue Folge der Literatursendung „Das blaue Sofa“ um 23.00 Uhr aus. Wolfgang Herles stellt zu später Stunde wieder interessante Bücher nach seiner ganz persönlichen Auswahl vor.
Don Winslow
„Missing. New York“
Droemer TB, 2014
ISBN-10: 3426304287
Broschiertes Taschenbuch
14,99 Euro

Don Winslow jüngstes Buch „Missing. New York“ steht in der Tradition der klassischen Detektivromane des amerikanischen Westens von Raymond Chandler und Dashiell Hammet. Wolfgang Herles besuchte Windslow im Süden Kaliforniens, wo seit Jahrzehnten der Drogenkrieg wütet. Er ist das große Thema des für die Härte wie für den unverwechselbaren Sound seiner Thriller bewunderten Autors.

NoViolet Bulawayo
„Wir brauchen neue Namen“
Suhrkamp Verlag, 2014
ISBN-10: 3518424513
Gebundene Ausgabe
21,95 Euro

An der berühmten Stanford-University im Silicon Valley lehrt NoViolet Bulawayo. Vor 14 Jahren kam die heute vielfach preisgekrönte Autorin aus Zimbabwe in die USA. „Wir brauchen neue Namen“, ihr hochgerühmter Debütroman, schildert die Kindheit in einem Krisen geschüttelten afrikanischen Land und danach die in der Überflussgesellschaft Amerikas.

Arnon Grünberg
„Der Mann, der nie krank wurde“
Kiepenheuer & Witsch, 2014
ISBN-10: 3462046608
Gebundene Ausgabe
18,99 Euro

Wolfgang Herles empfiehlt die tiefschwarze politische Groteske des niederländischen Autors Arnon Grünberg „Der Mann, der nie krank war“. Die Geschichte eines idealistischen Schweizer Architekten, der in Bagdad eine Oper bauen will als Zeichen gegen Krieg und Terror. Er gerät jedoch aussichtslos in die Mühlen der Justiz, weshalb Herles das Buch an Franz Kafkas „Prozess“ erinnert, aber auch an Max Frischs „Homo Faber“. Es ist ein Roman über das Scheitern eines Mannes, der an die Kraft der Vernunft glaubt.

Michael Pollan
„Eine Naturgeschichte der Transformation“
A. Kunstmann, 2014
ISBN-10: 3888979730
Gebunde Ausgabe
29,95 Euro

Zum Jahresende hat Herles ausnahmsweise auch einen Sachbuchautor auf das „Das blaue Sofa“ gebeten. Er unterhält sich mit dem Berkeley-Professor Michael Pollan über „Kochen. Eine Naturgeschichte der Transformation“. Themen sind die Transformation von Pflanzen, Pilzen und Bakterien zu Nahrungsmitteln, die Geburt der Zivilisation aus der Entdeckung des Feuers und die Erfindung des Kochtopfs.

Quelle: Newletter Das blaue Sofa

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2014, Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s