Kiera Brennan – Die Herren der Grünen Insel

Die Herren der Gruenen Insel von Kiera Brennan

Die Herren der Gruenen Insel von Kiera Brennan – Quelle: Blanvalet Verlag

Gebundene Ausgabe: 960 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN-13: 978-3764505592

Der Verlag über das Buch
Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone

Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Machtkampf hineingezogen. Zugleich droht ein gemeinsamer Feind in Irland einzufallen: Henry Plantagenet will die Insel an sich reißen. Werden sich die Herren der Grünen Insel vereinen und sich gegen den König von England stellen? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut?

Der Verlag über die Autorin
Kiera Brennan ist das Pseudonym einer erfolgreichen Bestsellerautorin, deren Romane bei zahlreichen deutschen Verlagen erschienen sind. Ihr Historienepos Die Herren der Grünen Insel spielt im Irland des Hochmittelalters – eine Epoche, die Brennan seit jeher fesselt. Während langer Irlandaufenthalte hat sie an Originalschauplätzen recherchiert und sich von der wildromantischen Landschaft der Insel inspirieren lassen.

Meine Gedanken zum Buch
Kiera Brennan, vielen LeserInnen sicher eher bekannt als Julia Kröhn, führt ihre Leser in das Irland in der 2 Hälfte des 12 Jahrhunderts. Gekonnt schildert sie die Zerrissenheit des Landes, dessen Schönheit sie in beeindruckenden Bildern zu beschreiben vermag.

Die Charaktere der Protagonisten entwickelt sie langsam und nachvollziehbar, was letztlich auch gleichzeitig die größte Schwäche des Romans ist. So verliert sich die Autorin ein wenig in in schönen Bildern und der Vielzahl der handelnden Personen. Zum Erhalt des Überblicks waren neben dem aufmerksamen Lesen auch das im Buch enthaltene Personenverzeichnis und die Karte sehr hilfreich. Eine gewisse Straffung hätte in dem Roman aber sicher nicht geschadet.

„Die Herren der grünen Insel“ ist der Auftakt einer Reihe zur irischen Geschichte. Der Roman ist in sich logisch aufgebaut und obwohl sicher über solide Geschichtskenntnisse dieser Epoche verfüge habe ich diesen historischen Roman mit einen Zugewinn an Wissen gelesen. Reale Geschichte und schriftstellerische Fiktion sind gut und ohne Brüche miteinander verbunden und wenn sich auch manche Ereignisse nicht so zugetragen haben, hätte es sich doch so ereignet haben können. Der Zeit geschuldet sind die häufigen, harten und blutigen Kämpfe, die einen Großteil des Romans prägen.

Mit diesem Serienauftakt legt die Autorin einen umfangreichen Roman vor, der trotz ein paar Längen, besonders für die Leser des Genres des historischen Romans sehr interessant und zudem unterhaltsam sein wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, History abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s