Bodo Kirchhoff – Widerfahrnis

widerfahrnis

Quelle: Frankfurter Verlagsanstalt

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Frankfurter Verlagsanstalt
ISBN-13: 978-3627002282

Der Verlag über das Buch

Reither, bis vor kurzem Kleinverleger in einer Großstadt, nun in einem idyllischen Tal am Alpenrand, hat in der dortigen Bibliothek ein Buch ohne Titel entdeckt, auf dem Umschlag nur der Name der Autorin, und als ihn das noch beschäftigt, klingelt es abends bei ihm. Und bereits in derselben Nacht beginnt sein Widerfahrnis und führt ihn binnen drei Tagen bis nach Sizilien. Die, die ihn an die Hand nimmt, ist Leonie Palm, zuletzt Besitzerin eines Hutgeschäfts; sie hat ihren Laden geschlossen, weil es der Zeit an Hutgesichtern fehlt, und er seinen Verlag dichtgemacht, weil es zunehmend mehr Schreibende als Lesende gibt. Aber noch stärker verbindet die beiden, dass sie nicht mehr auf die große Liebe vorbereitet zu sein scheinen. Als dann nach drei Tagen im Auto am Mittelmeer das Glück über sie hereinbricht, schließt sich ihnen ein Mädchen an, das kein Wort redet, nur da ist …

Der Verlag über den Autor

Bodo Kirchhoff, geboren 1948, lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee. Zuletzt erschienen in der Frankfurter Verlagsanstalt seine von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeierten Romane »Verlangen und Melancholie« (2014) sowie »Die Liebe in groben Zügen« (2012). Seine Novelle »Widerfahrnis« ist für den Deutschen Buchpreis 2016 nominiert.

Meine Gedanken zum Buch

Bodo Kirchhoff gehört schon seit langer Zeit zu den von mir favorisierten Autoren, das nicht zuletzt wegen seiner Sprachkunst, die ich auch in diesem, seinem neuesten Werk wiederfinde und die mich begeistert.

Dabei ist die Geschichte, die Bodo Kirchhoff erzählt, eine durchaus einfache. Reither hat einen Schlussstrich gezogen. Er hat sich verabschiedet von seinem Verlegerdasein und vom Großstadtleben. Nun lebt er zurückgezogen in einem kleinen Alpental. Dort lernt Leonie Palm kennen, die durchaus ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Gemeinsam widerfährt ihnen eine spontane Tour von einem Ort zum anderen, bis sie schließlich an der Küste Siziliens landen.

Was glauben Sie, warum wir in diesem Auto sitzen, Sie und ich, wegen eines Buches? … Wir sitzen hier wegen Menschen, die es in unserem Leben nicht mehr gibt, oder nie gab, …“ (S. 59)

„Widerfahrnis“ ist auf einer Art ein Roadmovie, auf einer Art eine Liebesgeschichte eines reifen Paares, aber vor allem ist es eine wunderbar erzählte poetische Novelle, die den Leser an tiefen Gedanken, Fragen und Zweifeln teilhaben lässt. Auch wenn die Unbeschwertheit einer Jugendliebe nicht zum Tragen kommt, verleiht die gemeinsame Reise und das damit einhergehende Sich finden eine gewisse Leichtigkeit. Mit viel Charme und einer angemessenen Portion Selbstironie erzählt Bodo Kirchhoff von Reither und Leonie Palm. Zunächst verbindet beide nur ein gemeinsames Aufgeben und ein Buch.

Denn „Geschriebenes ist die einzige Wahrheit, die sich korrigieren lasst.“ (S. 60)

Langsam, fast vorsichtig entwickelt der Autor die Beziehung zwischen beiden und ermöglicht dem Leser immer tieferen Einblick in die Seele seiner Protagonisten. Dabei verschwendet er kein Wort und lässt doch nichts aus.

Mich hat „Widerfahrnis“ vollkommen überzeugt. Fand ich seine vorherigen Romane schon hervorragend, kann ich diese deutlich kürzere Novelle nur als brillant beschreiben.

Stilvoll und poetisch, mit großartigen Beschreibungen der Landschaft und dem ruhigen Handlungsablauf hatte ich eine literarische Perle vor mir liegen, die ich jedem an guter Literatur und wunderbarer Sprache Interessiertem nur ans Herz legen kann.

„Kein erster Kuss gelingt, ohne dass man sich selbst übertrifft.“ (S.103)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Belletristik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bodo Kirchhoff – Widerfahrnis

  1. Sylli schreibt:

    Liebe Heike!
    Vielen Dank für die interessante Rezension. Wieder ein Buch, das ich mir merken werde.
    LG von Sylli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s