Perfektion. Die Wissenschaft des guten Kochens Band 1: Fleisch

Quelle: Stiftung Warentest

Herausgeber: Stiftung Warentest
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Stiftung Warentest
ISBN-13: 978-3868514261

 

Kurzbeschreibung vom Verlag

Wussten Sie, dass ein 1,5-Kilo-Braten nach 3 Stunden bei 120°C im Backofen perfekt wird? Und dass Pommes bei exakt 165 °C frittiert werden sollten? In „Perfektion – Die Wissenschaft des guten Kochens“ wird die Küche ins Labor verlegt mit dem Ziel, das perfekte Rezept für die beliebtesten Gerichte zu entwickeln. Auf wissenschaftlicher Basis basteln die Testköche und Lebensmittelchemiker aufwendige Experimente: Duzende Steaks werden auf unterschiedliche Weise zubereitet, Bratenstücke in Testreihen gegart, Hackfleisch in verschiedenen Varianten produziert. Es geht um Konduktion und Radiation, die Maillard-Reaktion, Aktin und Myosin und die Molekularstruktur von Fleisch. Auch für Laien wird so verständlich, wieso beispielsweise ein Hähnchen im eigenen Saft am besten schmort. Die Theorie wird zur alltagstauglichen Küchenpraxis. Und am Ende steht das bestmögliche Rezept für Ihre Küche. Band 1 widmet sich der perfekten Zubereitung von Fleisch – mit mehr als 150 Rezepten, vielen Fotos und Illustrationen sowie Einblicken in die beste Zubereitung von Fisch und Eiern.

Meine Meinung zum Buch

Kochen ist eine meiner Lieblingstätigkeiten im Haushalt – fast schon Hobby. Zahlreiche Kochbücher stehen in meinen Regalen und ich lasse mich immer gern inspirieren. Selten halte ich mich genau an die Vorgaben in den Rezepten, gern probiere ich selbst Dinge aus. Mit zunehmender Kocherfahrung weiß man dann auch. Was gelingen kann und was nicht. „Perfektion. Die Wissenschaft des guten Kochens“ nähert sich dem Kochen auf eine ganz andere Art und Weise. Es wird das Wie und Warum beschrieben. Man betrachtet das Thema aus wissenschaftlicher Sicht. So werden insgesamt 18 Konzepte vorgestellt, die die Bandbreite des Kochens weitgehend abdecken.

So wird zum Beispiel die Auswirkung der Temperatur auf den Geschmack behandelt. Hier fand ich insbesondere den Abschnitt über das Niedrigtemperaturgaren sehr interessant. Aber auch das Marinieren, Pökeln, Panieren, Würzen und das Kochen mit Alkohol wird ausgiebig abgehandelt.

Für gab in dem Buch viele Bestätigungen, aber auch ebenso viele neue Anregungen.

Neben der Vermittlung von umfangreichem Hintergrundwissen und einer Warenkunde gibt es neue und altbekannte Rezepte, die sich problemlos nachkochen lassen. Der fachkundliche Teil ist verständlich und logisch aufgebaut. So etwas habe ich schon seit langem gesucht.

Ich kann dieses Kochbuch, das für mich gleichzeitig ein Nachschlagewerk ist, nur empfehlen.

In dieser Perfekt-Reihe sind noch zwei weitere Bände erschienen: Band 2 widmet sich der Zubereitung von Gemüse und Band 3 dem Backen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fach- und Sachbuch, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Perfektion. Die Wissenschaft des guten Kochens Band 1: Fleisch

  1. Sylli schreibt:

    Liebe Heike!
    Ich wünsche Dir von Herzen ein gesundes, zufriedenes und glückliches neues Jahr, mit ganz viel Zeit zum Lesen, davon auf Deinem Blog zu berichten.
    Mit den allerbesten Wünschen für 2017
    herzlichst von Sylvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s