Jo Nesbø – Durst

Quelle: Ullstein Verlag

Originaltitel: Tørst
Übersetzer: Günther Frauenlob
Gebundene Ausgabe: 624 Seiten
Verlag: Ullstein Hardcover
ISBN-13: 978-3550081729

Der Verlag über den Roman

Ein Serienkiller findet seine Opfer über die Dating-App Tinder. Die Osloer Polizei hat keine Spur. Der einzige Spezialist für Serientäter, Harry Hole, unterrichtet an der Polizeihochschule, weil er mehr Zeit für seine Frau Rakel und ihren Sohn Oleg haben möchte. Doch Holes alter Chef Mikael Bellmann kennt Olegs Vergangenheit und setzt Hole unter Druck. Der Kommissar gibt schließlich nach und arbeitet hochkonzentriert mit seinen Leuten an dem Fall. In einer Atmosphäre der Angst zögern viele Frauen, sich weiter über die App zu verabreden. Die schlimmsten Befürchtungen werden wahr, als tatsächlich eine weitere junge Frau verschwindet, ausgerechnet eine Kellnerin aus Holes Stammlokal. Und der Kommissar kann nicht länger die Augen davor verschließen, dass der Mörder für ihn kein Unbekannter ist.

Der Verlag über den Autor

Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Die Hollywood-Verfilmung seines Romans Schneemann wird von Martin Scorsese produziert. Jo Nesbø lebt in Oslo.

Weitere Informationen: www.nesbo.de

Meine Gedanken zum Roman

Lange musste ich warten, um so gespannter war ich auf Harry Holes neuen Fall und da ich kein passionierter Serienleser bin, steht jedes Mal wieder die Frage im Raum, wird es Jo Nesbø auch mit diesem Kriminalroman schaffen, mich den nächsten ebenso sehnsüchtig erwarten zu lassen? Gleich vorab, auch mit „Durst“ hat mich der Autor wieder vollends überzeugt.

Harry Hole ist inzwischen als Dozent an der Polizeihochschule tätig, mit der Ermittlungsarbeit hat er nichts mehr zu tun. Seine Nachfolgerin ist Katherine Bratt. Sie hat es in „Durst“ mit einem Serienkiller zu tun, der seine weiblichen Opfer über eine Dating-App findet und sie dann im Blutrausch tötet. Auf massivstes Drängen Mikael Bellmanns steigt Harry in den Fall mit ein und erkennt bald, es wohl mit einem „alten Bekannten“ zu tun zu haben. Es ist schwierig genug, den vermeintlichen Täter aufzuspüren, denn dieser hat in den letzten Jahren sein Aussehen vollkommen verändert. Aber nach und nach drängt sich den Ermittlern die Frage auf, handelt der Täter allein?

Wie alle Krimis der Harry Hole-Reihe ist auch dieser sehr geschickt konstruiert. Der Leser wird ohne großes Vorspiel in die Handlung geworfen, die Spannung ist vom ersten Kapitel an greifbar und lässt auch nur nach, um den Leser danach verstärkt zu packen. Dazu liest sich „Durst“ sehr flüssig. Das liegt insbesondere an der Dichte der Handlung. Denn neben der eigentlichen Krimihandlung fürchtet man immer ein wenig mit Harry, er könnte wieder von seinem alten Laster Alkohol besiegt werden. Einen guten Freund möchte man ja nicht verlieren. Er soll ja auch noch in weiteren Fällen zum Einsatz kommen. Darin liegt auch die eigentliche Stärke des Autors, mit Harry Hole hat er einen Protagonisten erschaffen, der sich besonders durch seine Ecken und Kanten auszeichnet und genau deshalb so interessant wird und im Gedächtnis bleibt. Er ist eben nicht der Typ mit dem geradlinigen Lebenslauf. So verfolge ich auch mit viel Interesse die privaten Geschichten um Harry, um seine Frau Rakel und deren Sohn Oleg.

Ein Serienmörder, der seine Opfer auf blutigste Art und Weise umbringt, ein Ermittler mit viel Charisma und eine gute Spannungsführung mit überraschenden Wendungen, das sind die Zutaten, die diesen Kriminalroman so lesenswert machen.

Es ist nicht unbedingt empfehlenswert, diesen 11. Roman der Reihe als einzelnen Krimi zu lesen. Jo Nesbø bringt zwar immer wieder kurze Einwürfe zu Harry Holes Vergangenheit und zu früheren Fällen, richtig rund wird die Geschichte für mich jedoch erst durch Kenntnis der Vorgängerromane.

„Durst“ bereitete mir sehr unterhaltsame und spannende Lesestunden. Wie immer bei diesem Autor kann ich eine uneingeschränkte Leseempfehlung für die Liebhaber dieses Genres geben.

Mehr zu Harry Hole: http://www.nesbo.de/harry-hole

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2017, Krimi/Thriller abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s